Aktuelle Termine


Urban Knitting Gruppe im Stadtteilbüro

 

Herzliche Einladung von Monika Reinwand:

 

Liebe StrickerInnen oder HäklerInnen,

falls Ihr Euch entschlossen habt mitzumachen: Wir treffen uns ca. einmal im Monat im KSN- Stadtteilbüro in der Kaiserstraße 109.

 

Das nächste Treffen findet am Mittwoch, den 16. November 2022 um 16:00 Uhr statt.

 

Sucht Euch am besten irgendeinen Eisenpfahl in Eurer Nähe aus, den Ihr verschönern möchtet, nehmt Maß, d.h. messt den Umfang, dann strickt oder häkelt schalförmig einen „Schlauch“. Ich häkle z. B. meine Oma-Ecken zusammen. Wir müssen den „Schlauch“ dann mit Teppichklebeband (doppelseitig) von oben nach unten an unserem Pfahl/Poller/Pfosten festkleben und zum Schluss an einer Stelle von oben nach unten zusammennähen, was die meiste Arbeit sein wird. Poller, die man herausnehmen kann, eignen sich allerdings nicht für eine Umhäkelung oder Umstrickung, da diese verrutschen kann. Und denkt bitte daran, dass die Hunde an ausgewählte Eisenstangen pinkeln könnten, also nicht bis zum Boden umhäkeln oder umstricken.

 

Vielleicht bringt Ihr zum nächsten Treffen ja schon Eure Ergebnisse und Erfahrungen mit. Ich werde Wollreste und Nadeln mitbringen. Es ist ein experimentelles Projekt, das hauptsächlich Spaß machen sollte.

Monika Reinwand


St. Heinrich: Weihnachtsgeschenk-Aktion und Einladung zum Gottesdienst "Teilen" am 04.12.2022 um 10:30 Uhr

 

  

#IchBinArmutsbetroffen

Im Mai 2022 wurde auf Twitter eine Aktion ins Leben gerufen: #IchBinArmutsbetroffen. Unter diesem Hashtag zeigten Menschen, die unter der Armutsgrenze leben, zum ersten Mal öffentlich Gesicht und geben seitdem weiterhin Einblick in ihr Leben. Manche von ihnen sind arbeitslos, andere arm trotz Arbeit, wieder andere pflegen behinderte Angehörige, sind Rentner oder selbst chronisch krank, und müssen auf Grundsicherung oder Hartz IV zurückgreifen, um über den Monat zu kommen. In Zeiten von Krieg, Energiekrise und höchster Inflation seit 1951 hat sich die Situation der Betroffenen zunehmend verschlechtert – bei manchen wird bereits einige Tage vor Monatsende das Essen knapp und viele können sich ein Geschenk für ihre Kinder selbst zu Weihnachten nicht mehr leisten.

 

Weihnachtsgeschenk-Aktion für armutsbetroffene Familien

Deshalb möchten wir einigen von ihnen, Familien mit Kindern aus der Fürther Südstadt, mit einer Geschenkaktion zu Weihnachten eine besondere Freude machen! Die Familien sollen neben einer Tüte mit Weihnachtsgebäck einen Gutschein erhalten, mit dem sie ihren Kindern einen persönlichen Herzenswunsch erfüllen können - z. B. den nach einem heiß ersehnten Kuscheltier, einem Flugzeug-Lego-Set oder einem „Benjamin Blümchen“-Hörspiel - damit der Weihnachtsabend in diesem Jahr auch für sie erstrahlt und ihnen neue Zuversicht schenkt.

 

„Teilen“ am 2. Adventssonntag: Gottesdienst und Mittagessen

Außerdem möchten wir betroffene Menschen und Familien zu einem gemeinsamen Gottesdienst am 2. Adventssonntag, den 4.12.2022, um 10:30 Uhr in die Kirche St. Heinrich einladen. Das Thema des Gottesdienstes wird „Teilen“ sein. Anschließend gibt es für alle Gottesdienstbesucher ein gemeinsames, kostenloses Mittagessen im Pfarrzentrum. Unter dem Aspekt des Teilens wollen wir in guter Gemeinschaft die Aussicht auf das bevorstehende Weihnachtsfest feiern.

Wenn möglich, bitten wir um eine Anmeldung zum Mittagessen an Susanne Dobner per Mail: susanne.dobner@gmx.de oder Tel.: 0911-784 98 25 (AB).

 

Kontakt & Unterstützung erwünscht!

Wir freuen uns über alle, die die Aktionen unterstützen wollen, durch Hilfe bei der Durchführung oder durch eine Spende! Herzlichen Dank!

 

Betroffene Menschen die mehr zum Thema #IchBinArmutsbetroffen wissen wollen oder sich der Initiative anschließen wollen, können sich direkt an Hannah Meyner wenden unter ichbinarmutsbetroffen.fuerth@gmail.com wenden.

 

Auch der Bayerische Rundfunk hat in einem Beitrag über Hannah Meyner aus der Fürther Südstadt berichtet. Er ist in der BR-Mediathek zu finden: https://www.br.de/mediathek/video/ichbinarmutsbetroffen-ein-hashtag-macht-armut-sichtbar-av:633453983e0ed40008328eb4 


Weltkinder- und Jugendtag 2022

am 24.9.2022 im Südstadtpark

 

Wir Stadtteilkoordinatorinnen waren mit dabei und ließen die Kids den Stadtteil ihrer Phantasie aus Knete und anderen Materialien bauen. Außerdem befragten wir Kinder und Jugendliche nach ihren Wünschen und Verbesserungsvorschlägen in der eigenen Nachbarschaft und verteilten Stadtpläne über die Angebote für Kinder und Jugendliche der Südstadt.

 

 


Kostenlose Energieberatung der Stadt Fürth im Stadtteilbüro

 

Sie möchten im Haushalt Energie und langfristig auch Geld sparen und zusätzlich unserem Klima etwas Gutes tun? Dann sind Sie hier richtig!

 

Denn egal ob Sie zur Miete wohnen oder ein eigenes Haus besitzen, oft lassen sich mit vielen einfachen Mitteln mehrere hundert Euro im Jahr einsparen, ohne dabei auf Komfort zu verzichten. Ob Sie nun neue Geräte anschaffen, Ihre Heizkosten reduzieren möchten, Schimmelbildung in den Wohnräumen oder Fragen zu Ihrer Stromkostenabrechnung haben – für jeden Bedarf und Umfang Ihrer Fragen können Sie hier auf verschiedene Weise beraten werden. 

Viele Fragen lassen sich bereits telefonisch oder online beantworten. Doch häufig kann ein direktes persönliches Gespräch oder eine Beratung direkt bei Ihnen zu Hause genauer Aufschluss darüber geben, wo Einsparmöglichkeiten zu finden sind.

In jedem Fall erhalten Sie kompetente und konkrete Ratschläge von den unabhängigen Expertinnen und Experten der Verbraucherzentrale, welche Ihre persönliche Situation genau analysieren.

Bei Interesse an einer persönlichen Beratung können Sie zwischen Telefon- und Videoberatung oder einem Beratungsgespräch in einem der Stadtteilbüros oder bei Ihnen zu Hause wählen. 

 

Termine Energieberatung im KSN Stadtteilbüro Südstadt

Uhrzeit: 13:00 Uhr - 17:30 Uhr

 

Neue Termine folgen in 2023.

 

Mehr Infos finden Sie hier:

www.fuerth.de

 

Kontakt:

Terminvereinbarung unter Telefon: 0800 / 809 802 400 (kostenlos)

Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr

Freitag von 8 bis 16 Uhr


 

Lust auf Natur und Gärtnern?

Ihre direkte Umgebung verschönern?

 

 

 

Dann werden Sie doch einfach Grünpatin bzw. Grünpate!

Sie verschönern damit die direkte Umgebung vor Ihrer Haustüre, steigern die Lebensqualität in der Südstadt und sorgen für ein besseres Mikroklima.

 

Mehr Informationen, wie Sie zur Grünpatin oder zum Grünpaten werden, finden Sie in der Broschüre von BLUEPINGU:

Download
Handzettel-Baumpaten-v3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 206.4 KB

Veranstaltungsreihe "für(th)einander":

 

 

alle Termine unter www.fuertheinander.de

 

 


 

Markttreffen Süd vom Tauschring Nimm & Gib Fürth im Gemeindehaus St. Paul

 

 

 

Der Tauschring Nimm & Gib Fürth agiert seit 2020 auch in der Südstadt.


Nimm & Gib ist seit über zehn Jahren als Projekt des Mehrgenerationenhauses Mütterzentrum Fürth mit mehr als siebzig Mitgliedern aktiv und trifft sich jeden 3. Mittwoch des Monats um 19 Uhr in der Gartenstr. 13a.

Wir tauschen Dienstleistungen und Gegenstände ohne Geld. Wir werfen nicht einfach weg, wir leben Nachhaltigkeit. Wir entdecken unsere Talente (neu). Wir teilen Geräte, statt sie neu anzuschaffen. Durch das Prinzip des Ringtausches kann jeder Teilnehmende auf sämtliche Ressourcen und Fähigkeiten aller anderen zugreifen.

 

Um die emotionale Seite der Gruppe zu verdeutlichen, hier ein paar
Aussagen der Mitglieder:


Nimm & Gib ist für mich:


"...Geselligkeit...Lebensfreude...Hoffnung...wie ein kleines Dorf...schöne
Wanderungen...mehr als ich dachte..."

 

Immer am ersten Mittwoch des Monats um 9:30 Uhr

Gemeindehaus St. Paul, Martin-Luther-Platz 1 (Saal, 1. OG)

Weitere Informationen hier:
https://communities.cyclos.org/Fuerth#home